Aggression unerwünscht!

Kompetent mit Aggressionen und heftigen Gefühlen unserer Kinder und Teenager umzugehen, fordert und manchmal überfordert uns Eltern oft. Dabei ist der Erziehungsalltag gespickt mit potenziell „heissen“ Situationen: Ämtli und Schulaufgaben müssen erledigt, das Handy weggelegt werden, usw.

Die Gründe für Aggressionen bei Kindern sind sehr unterschiedlicher Natur. Hilfreich ist, sie nicht persönlich, sondern als ein Signal zu verstehen: Etwas ist nicht in Ordnung. Manchmal geht es dabei direkt um das Gegenüber, oft aber auch ist die Ursache woanders zu finden. Vom einfachsten „Ich will das und du bist mir da im Wege!“ bis zum Ausdrücken von seelischem Leiden irgendwo in der Erlebenswirklichkeit des Kindes ist alles möglich.

Eltern erfahren in diesem Referat, wie sie diese starken Emotionen entschlüsseln und ihrem Kind helfen können, einen konstruktiven Umgang mit seinen Gefühlen zu entwickeln. Es werden konkrete Erziehung-Skills vorgestellt, die mithelfen, Eskalationen zu verringern und die Selbstverantwortung der Kids zu stärken.

Hinweis: Bitte beachten Sie die Altersangaben. In diesem Referat wird auf die unterschiedlichen Anforderungen je Altersstufe eingegangen.

Referent: Markus Zimmermann, Elternbildner und Familienmediator, Praxis in Affoltern a.A.

www.eltern-kinder.ch

Handout: Agression unerwünscht